Die häufigsten Fragen werden hier gesammelt und antworten dazu veröffentlicht.

Wo finde ich den Freischaltcode / Aktivierungscode?

Der Freischaltcode steht immer auf der Rechnung welche an die im Shop angegebene Email-Adresse geschickt wird.

Falls keine Rechnung ankommt bitte auch den Spam/Junk - Ordner des Email-Anbieters kontrollieren.

Vorausgesetzt es wurden die letzten 7 Stellen der Fahrzeugidentnummer bei der Bestellung angegeben.

NEU: Ab Mitte November 2017 befindet sich der Aktivierungscode auf dem Typenschild des Controllers und nicht mehr auf der Rechnung.

----------

Ich kann mich nicht mit einem Tester verbinden (Apps, Laptop, usw..), was kann ich tun?

OBD2 Buchse freigeben

Um eine Diagnose am Fahrzeug durchzuführen bzw. einen Tester an die OBD2 Buchse anschließen zu können muss das DataDisplay gesperrt werden.

(Sollte der OBD2-Blocker aktiviert sein, diesen deaktivieren)

Um das DataDisplay zu sperren im Hauptmenü auf das Schloss-Symbol drücken.

Sofern noch nicht geschehen jetzt einen 4-Stelligen Wunsch PIN (0000 ist nicht erlaubt) eingeben. Das ganze wiederholen um sicher zu stellen das man sich nicht vertippt hat.

Anschließend ist das DataDisplay gesperrt und die OBD2-Buchse kann von externen Geräten genutzt werden.

 

ACHTUNG F-Serie: Bei der F-Serie muss jetzt noch einmalig die Zündung ausgemacht und das Fahrzeug kurz abgeschlossen werden.

 

Wenn die Nutzung der OBD2-Buchse beendet ist kann das DataDisplay wieder mit dem selbst gewählten 4-Stelligen PIN entsperrt werden.

----------

Wie update ich das Display und den Controller?

Eine genauere Beschreibung inkl. Bilder ist HIER  zu finden.

----------

Wird mein Fahrzeug unterstützt?

Eine Liste der Unterstützten Modelle bzw. Motoren ist im Menü unter "Funktionen" zu finden.

Gerne passen wir die Software auch direkt am Fahrzeug an, sodass auch Motoren die noch nicht in der Liste sind unterstützt werden.

Sprechen Sie uns einfach an.

----------

Wieso stimmen die Werte von Drehmoment und Leistung nicht?

Das DataDisplay ersetzt keinen Leistungsprüfstand und die Werte können von der tatsächlichen Leistung bzw. des Drehmoments abweichen.

Bei Seriensoftware auf dem Fahrzeug zeigten die Erfahrungen dass die Werte aber sehr gut stimmen, hier sollte wenn nur eine minimale Abweichung zu sehen sein.

Bei einer nicht mehr originalen Software des Motorsteuergeräts (Tuning) hängt es davon ab wie gut sich der Tuner auskennt und auch die entsprechenden Tabellen bei dem Tuning angepasst hat. Hier sind bestimmte Tabellen zuständig das aktuelle Drehmoment zu erfassen und an die restlichen Steuergeräte (auch an das DataDisplay) zu schicken.

In beiden Fällen gilt: Das DataDisplay kann nur das wiedergeben was das Motorsteuergerät glaubt an Drehmoment zu haben.

Leistung (PS/KW/HP) ist nur eine Rechnung und das Ergebnis kommt aus dem Drehmoment und der Drehzahl.

Unter den Einstellungen des DataDisplays gibt es den "Drehmoment Offset". Das ist ein Faktor, also z.b. 1.10 bedeutet das Drehmoment des Motorsteuergeräts * 1.10 (400 Nm wird so zu 440Nm). Somit kann man den Wert (das maximale Drehmoment) den das DataDisplay anzeigt anpassen.

Zur Erklärung welches Signal das DataDisplay benutzt:
Dieses Drehmoment-Signal beinhaltet das, an der Kurbelwelle anliegende, mittlere Drehmoment inklusive aller internen (Klopfregelung, Drehzahlbegrenzung, Rauchbegrenzung, etc.) und externen Eingriffe. Trägheitsmomente sind hierbei nicht berücksichtigt.

----------